In unserer Q&A-Serie „8 Fragen an…“ stellen wir euch Deutschlands Fintechs vor! Heute haben wir mit Helena Treeck von N26 gesprochen, die mobile Bank Europas und Fintech-Hoffnung Deutschlands.

1. Was macht N26?

N26 ist die mobile Bank Europas. Wir haben Banking fürs Smartphone designed und damit neue Standards weltweit gesetzt: einfach, schnell und ohne Papierkram. Ein Konto kann in nur acht Minuten und komplett am Smartphone eröffnet werden. Kunden können Geld in derselben Sekunde mit wenigen Klicks per E-Mail oder SMS senden. Zusätzlich bieten wir komplett digitale Kredite mit sofortiger Auszahlung, Investitionsprodukte mit attraktiven Gebühren und zukünftig auch Sparprodukte mit den besten Zinsen am europäischen Markt.

2. Wer steht hinter N26?

Ein internationales Team von 200 motivierten Mitarbeitern, die jeden Tag alles dafür geben, um Banking noch einfacher zu machen, steht hinter N26. Zwei davon sind unsere Gründer Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal, die das Unternehmen 2013 gegründet haben – damals noch in Wien. Außerdem stehen einige der besten und bekanntesten Investoren der ganzen Welt hinter uns, aus Deutschland, den USA, Hong Kong und Israel.

3. Welche Job-Perspektiven bietet N26?

Wer sich mit dem Unternehmen schnell mitentwickelt, kann hier nicht nur unglaublich viel lernen, sondern vor allem auch früh Verantwortung übernehmen. Dadurch, dass wir Dinge neue Denken und Entwickeln, können unsere Mitarbeiter Erfahrungen sammeln, die man sonst nicht so schnell oder gar nicht sammeln kann.

4. Was bietet Ihr Euren Mitarbeitern?

Wir bieten unseren Mitarbeitern eine steile Lernkurve, viel Verantwortung und ein einzigartiges Team aus motivierten Menschen, die etwas bewegen wollen. Alle Mitarbeiter arbeiten in unserem Büro mitten im Herzen Berlins, natürlich wie man sich ein Start-Up Büro vorstellt, mit hellen offene Räume, viel Glas – ein kreatives Umfeld.

Einmal wöchentlich bestellen wir Mittagessen aufs Haus für das ganze Team und ausgewählte Teams stellen dem Rest der Company aktuelle Projekte vor. Außerdem bekommen wir jeden Tag 20 Kilo frisches Obst und 5 Kilo Gemüse geliefert, dazu gibt es verschiedene Snacks, von Nüssen, Müsli über Salzstangen zu Gummibären und Schokolade, alles für den kleinen Hunger zwischendurch. Daran kann sich jeder frei bedienen. Für uns ist es wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter im Office wohlfühlen und hier ihre beste Leistung bringen können.

5. Wie sehen die Arbeitszeiten bei Euch aus?

Unser Arbeitszeiten sind so wie in jedem Start-Up auch – wer eine 35 Stunden Woche sucht, ist in einem jungen Unternehmen nicht sonderlich gut aufgehoben. Es gibt Hochphasen, in denen alle richtig reinhauen und gemeinsam ein Projekt durchstemmen. Dafür sind unsere Zeiten flexibler. Keiner schaut, wer wann ins Büro kommt oder wieder geht, solange die Arbeit stimmt. Start-Up ist immer Vollgas.

6. Welche Anforderungen habt Ihr an Bewerber?

Das unterscheidet sich selbstverständlich von Rolle zu Rolle. Allgemein suchen wir bei Berufseinsteigern oder jungen Leuten, ausgezeichnete Ausbildungen, mit guten Abschlüssen und internationaler Erfahrung. Bei Bewerbern mit mehr Erfahrung, spielt die Stringenz im Lebenslauf sowie der schon bewiesene Drive eine große Rolle. Zusammenfassend suchen wir Mitarbeiter mit einzigartigen Lebensläufen auf die sie stolz sein können, die bewiesen haben, dass sie mehr wollen als der Durchschnitt. Ein Unternehmen aufzubauen ist kein Kinderspiel und nur wer außergewöhnliche Skills mitbringt wird bestehen können. Erfahrungen bei großen Internetfirmen oder Start-Ups sind immer ein Plus.

7. Wo seht Ihr Eure Firma in 5 Jahren?

Mit N26 haben wir schon heute die Benchmark im Banking gesetzt. Wir werden in den nächsten Jahren daran arbeiten mehrere Millionen Kunden aufzubauen und so zu einer der führenden Banken in Europa werden. Wir werden unser Produktangebot stetig erweitern und so mit N26 die Lösungen für alle finanziellen Angelegenheiten bieten, von überall und ganz einfach in einer App.

8. Noch ein paar Tipps für potenzielle Bewerber?

Wer sich bewirbt sollte nicht nur die nötige Erfahrung und den Drive mitbringen sondern insbesondere wissen wo er hin will. Bei N26 ist es wichtig, dass man Leidenschaft für die Idee mitbringt, etwas aufbauen will, nicht nur verwalten und an große Visionen glaubt. Im Start-Up geht es jeden Tag darum, dass Unmögliche möglich zu machen.

Übrigens: N26 sucht aktuell Mitarbeiter! Ihr könnt die Jobs entweder direkt auf der Homepage von N26 finden oder bei uns auf jobs.finletter.de.