Fintech Typ: Blockchain

Definition

Die Blockchain ist eine Technologie so wie „das Internet“ eine ist. Kurz gesagt handelt es sich um ein weltweites Netzwerk aus Datenbanken, die auf unterschiedlichen Rechnern liegen. Manche glauben, die Technologie habe noch größeres Potential als das Internet, das zweifelsohne unser Leben verändert hat. Bisher ist die bekannteste Anwendung auf dieser Basis die Kryptowährung Bitcoin.

Hintergrund und aktuelle Entwicklungen

Warum wird der Blockchain eine so revolutionäre Rolle zugeschrieben? Dezentralisierung ist hier das große Stichwort. Ob im Regierungswesen oder bei Finanzdienstleistungen, man geht davon aus, dass durch dezentrale Datenbanken Bürokratie abgebaut und Macht neu verteilt werden kann. In Anwendungen herrscht demnach eine enorme Transparenz, weil Daten nicht mehr geheim sind, sondern für jeden jederzeit einsehbar. Dies kann mehr als jedes geschlossene System eine Übernahme von Verantwortung schaffen.

Fast alle Banken und Versicheurngen, die etwas auf sich halten, experimentieren seit einigen Jahren mit der Blockchain. Sie entwickeln zum Beispiel eigene digitale Währungen. Neugründungen in diesem Segment gibt es zahlreiche – in Deutschland sind sie allerdings noch eher selten. Upchain heißt ein deutsches Start-up, das auf Blockchain basiert.